wuemmetop

Pusta-Stube, die Kulturkneipe, Biergarten und ungarisches Restaurant an der Wümme

Home

 

Veranstaltungen

Deichlädchen

elektrische Post

Anfahrt

Kontakt

Impressum

Presse

Chronik Veranstaltungen 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen "Kultur in der Pusta-Stube"

 

 

Wir bitten um verbindliche Reservierungen unter 0421-274332 oder

info@pusta-stube.de , da unsere Sitzplätze auf ca. 40 Personen begrenzt sind

 

 

am 26. August um 20 Uhr

"Josie White Revival Band"

Der alte Josie war ein schwergewichtiger alter Fiddler, der in den 70er Jahren in der "Green House Bar" in Ardara, County Donegal, Ireland, mit Slow Airs, Waltzes, Hornpipes, Jigs und Reels Frauenherzen beglückte und Männerbeine zum Zucken brachte.
Er war es auch, der die "Josie White Revival Band" möglich gemacht hat, und das kam so:
Willie Burger, Sänger und Instrumentalist der Gruppe (Geige, Mandoline, Gitarre) traf Josie zum ersten Mal 1973 in Ardara / County Donegal im Nordwesten Irlands und kaufte sich kurz danach eine gebrauchte Geige. Jahr für Jahr fuhr er danach regelmäÃčig nach Ardara, um dort in Sessions irische Musik zu lernen.
Der alte Josie hat ihn immer wieder ermutigt, weiterzumachen und ihm die verschiedenen Fiddletunes beigebracht, die Willie zum Teil heute noch spielt.
Josie starb Anfang der Achtziger Jahre - wie alle wirklich groÃčen Künstler - an den Folgen seines ausschweifenden Lebens.
Im Sommer 1999 hat Willie dann erfahren, dass Josie eigentlich mit Familiennamen "McHugh" hieÃč, und dass es in Aradara keine "Whites" nicht gibt und auch nie gab. Und so basiert der Gruppenname auf einem jahrzehntelangen Irrtum, sehr zum Vergnügen der Mitmusiker und des Publikums.
Ungefähr 20 Jahre nach seiner ersten Begegnung mit dem alten Fiddler, der mit vollem Namen James Josie McHugh hieÃč, traf Willie, damals als Dozent an der Bremer Hochschule tätig, mit einem seiner damaligen Studenten, dem Gitarristen Bernd Vogelei bei einer abendlichen Session zusammen, wo sie sich mit Wandergitarre und einer fettigen Pommesfrites-Tüte den "healer-healer-blues" besorgten. Seit der Zeit sind die Beiden musikalisch unzertrennlich. Als Duo treten die Beiden manchmal auch unter dem Namen â€×VogelBurger” auf.

 

am 27. August um 19 Uhr

"Lunatree"

Lunartree
Akustikpop mit viel Soul, Gesang, Piano und Cello. Die drei Hamburgerinnen in
einmaliger Besetzung kreieren mit mehrstimmigem Gesang und sanften Cellolinien
ihren ganz eigenen Sound. Die drei Sängerinnen könnten unterschiedlicher nicht
sein und dennoch ergänzen sich ihre Stimmen auf ganz besondere Art - Gänsehaut
garantiert! Die unterschiedlichen Einflüsse der drei Musikerinnen spiegeln sich in
ihrem eigenen Sound wider. Es entsteht eine gefühlvolle Mischung aus Soul, Pop,
Jazz mit Singer/Songwriter-Flair. 2014 veröffentlichten das Trio ihre EP â€×Leave the
Ground”.

Lunartree sind: Linda Kauffeldt, Imanthi Gräflich Monard und Sophia Onken

 

 

am 2. September um 20 Uhr

"Cladatje"

Mit viel Humor und vielfältigen Stücken aus der Klezmer-Musik begeistert die
aus Ottersberg kommende Klezmergruppe das Publikum. Sie spielt traditionelle
Klezmer-Musik. Eine Musik, die tanzt und singt, die Freude und Trauer zum
Ausdruck bringt. Das Spektrum reicht von melancholischen Stücken bis hin zu
wilder Tanzmusik.
Mit schwungvollen, aber auch einfühlsamen Klängen wird den Zuhörern ein
schönes und vielfältiges Programm geboten. Heisse Bulgar, Freylechs und
Shertänze, feurige Klänge aus Odessa und stimmungsvoller Hörgenuss beim
Araber Tants, all das entführt das Publikum auf eine Reise von Osteuropa bis in
den Orient.

Cladatje besteht aus den Musikern Till Eversmeier (Geige), Edna Eversmeier
(Geige, Gesang), Kurt Kratzenberg (Gitarre, Mandoline), David Hodgkinson
(Akkordeon) und Clive Ford (Kontrabass,Gesang).

 

 

 

am 9. September um 20 Uhr

"Matthias Monka"

Cd Vorstellung "Leben ist"

 

Seine erste groÃče Liebe war schon im frühesten Kindesalter die Musik.

Schon sehr früh lernte er, nachdem er bei Klavierlehrern jämmerlich versagte, jedoch Talent und Kreativität attestiert Â&xnbsp;bekam, autodidaktisch Klavier zu spielen. Mit 13 holte ihn seine Schwester und deren damaliger Freund in eine â€×richtige” Rockband â€ô Er war hier mit Abstand das jüngste Mitglied.

In dieser Zeit schrieb er die ersten ernstzunehmenden Songs, fing an zu singen und brachte sich das Schlagzeugspielen bei.

Etliche Jahre, Bandprojekte und Auftritte später findet er sich nun hier â€ô Seine Inspiration für seine Songs holt er sich aus dem alltäglichen Auf â€ô und Ab desÂ&xnbsp; Lebens â€ô musikalisch und lyrisch gesehen folgt er abseits des üblichen Mainstreams seiner ganz eigenen Spur ,ohne dabei weltfremd oder gar abgedreht zu wirken. Monka hat sich â€×Abseits des Weges” einen ganz eigenen musikalischen Weg geebnet.

DieserÂ&xnbsp; führte Ihn nicht nur als Songtexter und Sänger zu Disney (er schrieb und sang u.a. für â€×Disneys Bärenbrüder” und â€×Tinkerbell 2”), sondern brachte Ihm vor allen Dingen auch die musikalische Reife eines ernstzunehmenden Singer/ Songwriters, der nicht nur aus dem Leben erzählt, sondern auch Songs für Kindermusicals schreibt und als Popchorleiter in Grundschulen im Auftrag von Ernstings Family aktiv ist.

Darüber hinaus kennt man Ihn als â€×Piano man des Nordens”, der in ganz Deutschland ein umfangreiches Programm seiner persönlichen Lieblingslieder auf seine ebenso persönliche Art präsentiert in allen denkbaren Locations â€ô Von der Hotel Bar bis zum Wohnzimmer ….

Live präsentiert Matthias sich mit groÃčer Hingabe und Leidenschaft â€ô auf kleinen wie auf groÃčen Bühnen, ob mit eigenen oder eigen präsentierten Coversongs â€ô stets in seinem ureigenen Licht.

Mit durchschnittlich 170 Auftritten pro Jahr, die er als Solokünstler und im Rahmen seiner vielen Projekte absolviert, zählt er zu den aktivsten Musikern im norddeutschen Raum.

 

 

am 16.September um 20 Uhr

Bella Mare & die Beach Buben
â€×Seemann lass uns träumen...”

Wo Kapitänin Bella Mare und ihre Crew vor Anker gehen, fluten sie die Gehörgänge des Publikums im Nu mit Sehnsucht nach dem weiten Meer und fernen Häfen. Das swingt, groovt und rührt ans Herz! Da kann es schnell passieren, dass selbst wasserscheue Landratten spontan das Tanzbein schwingen und lauthals mitsingen!

Lustvoll schippern Bella Mare & die Beach Buben durch maritimes Liedgut und verpassen rostigen Schlagern, Hits und Schmachtfetzen mit viel SpaÃč und Leidenschaft einen frechen, neuen Anstrich! Hand-gemachter Hochseegenuss für Auge und Ohr!

Ob Strandpromenade oder Innenstadt, Hafenkneipe oder VIP-Empfang, Yacht oder Kahn: Bella Mare & die Beach Buben spielen unverstärkt oder mobil-verstärkt und sind deshalb nahezu überall einsetzbar! Technische Voraussetzungen deshalb in der Regel keine!

 

 

am 18 September um 18 Uhr

Benedikt Vermeer

mit

"Heinrich Heine"

Er verlieh der deutschen Sprache eine ungeahnte Leichtigkeit, revolutionierte den Journalismus und die Reisebeschreibung auf einmalig humorvolle, sehr persöhnliche Art. Romantisch, dramatisch, politisch, komisch - Heine beherrscht sämtliche Metiers mit spielerischer Perfektion! Ein Abend mit einem der gröÃčten deutschen Dichter und Denker!

(mit Benedikt Vermeer/ Regie: Gala Z))

 

 

 

am 23. September um 20 Uhr

Van Dyck Inc.

Vor mehr als dreiÃčig Jahren trafen sie sich zum ersten Mal. Da tauchten zwei Hamburger Gitarristen als Gäste bei einer Session in einer Bremer Blueskneipe auf und lernten dort einen niederländischen Sänger kennen, der neue Kontakte in Deutschland suchte. Niemand konnte damals vorhersehen, dass aus diesem Treffen bekannte Bands wie â€×Backstreet Blues Band” und â€×JJ & The Shuffle Kings” entstehen würden, die viele Jahre die Bühnen im In- und Ausland gerockt haben.
DreiÃčig Jahre, zahllose Gigs und viele CDs später haben sich fünf Musiker aus den Urbesetzungen dieser Bands wieder zusammen getan, um mit all ihrer Erfahrung ihren eigenen Musikstil auf die Bühne zu bringen. Abseits der ausgetretenen Blues-Pfade liefert VAN DYCK INC. stilsicher und selbstverständlich einen Mix aus Shuffle, Swing, Second Line-Rhythmen und Balladen, für den das Wort â€×Americana” erfunden wurde.
Live ist den Musikern von VAN DYCK INC. die enge Bindung zu ihrer Musik und das blinde Verständnis untereinander anzumerken. Eigenkompositionen und Bearbeitungen ihrer Lieblingssongs, etwa von Van Morrison, Ry Cooder, John Hiatt oder Little Feat, werden kompetent mit einem Sound präsentiert, wie man ihn von deutschen Bands selten zu hören bekommt. Dabei ist die Musik von VAN DYCK INC. handgemacht â€ô sie brauchen keine technischen Tricks und Effekte, um das Publikum mitzureiÃčen:
VAN DYCK INC. â€ô Further on up the road!
Jan Rietdijk (Lead Vocals)
Werner Willms (Guitar, Slideguitar, Backing Vocals) Dietmar Könken (Piano, Organ, Backing Vocals)
Axel Rosenbaum (Harp, Backing Vocals)
Dieter Winge (Bass)
Andy Gellert (Drums)
Mehr im Internet: www.vandyckinc.com Booking: booking@vandyckinc.com

 

 

 

am 30. September um 20 Uhr

"The Backyard Devils"

Folk und Blues â€ô das ist das Thema der ”Backyard Devils‣, die seit ihrer Gründung, im Jahr 2011, das Publikum mit Spielfreude, Witz und Tiefgang zu begeistern wissen. Markenzeichen der ”Backyard Devils‣ ist der Minimalismus, mit dem die Musik immer wieder verblüffend dargestellt wird. Wer kann schon von sich behaupten, mit sechs Saiten und einer Mundharmonika auszukommen.
Die Erfahrung der ”Devils‣, in Verbindung mit ihrem Enthusiasmus für die Musik, produziert einen eigenständigen Stil, der jederzeit hör- und fühlbar ist.


André Heuer: Vocals, National-Guitars, Foot Stomp
Axel Rosenbaum: Harmonicas

 

 

 

am 1. Oktober um 19 Uhr

Birgit Corinna Lange

"Liebestaumel"

Mieze Müller taumelt zwischen Liebesfreud und Liebesleid.
Himmelhoch jauchzend, dann wieder
zum Tode betrübt ist sie mal im
Whisky-Rausch dann wieder im
Gesangsrausch. Sie lacht und weint, sie
trinkt und telefoniert, sie schimpft und
hadert.
Wortgewaltig und sangeslustig zieht sie
alle Register.
Ob Göre, Diva, Couchpotato oder alte
Dame - keine Rolle ist vor ihr sicher und
gute Unterhaltung ist dabei garantiert.

 

 

 

am 9. Oktober um 12 Uhr

Jazzfrühschoppen

â€× Eberhard Gutjahr(voc,git) + Freunde”

 Hanno BonÃčdorf (git) + Karl-Heinz Viola (b)


wollen wir gemeinsam mit lhnen fetzig und bluesig den Frühling rufen!
Für diesen Vorfrühlingstag haben wir eine bunte Mischung aus bekannten Jazz-
Folklore-, Pop-und Oldie-Evergreens wie z.B.
'Albatros-, "Bei mir bist Du schön"' "Georgia on my Mind "Heute hier morgen dort"On the sunny Side of the Street"

 

 

am 16. Oktober um 18 Uhr

Benedikt Vermeer

mit

"In Vino veritas"

Ein berauschender Abend mit Kurt Tucholsky, Eugen Roth, Wilhelm Busch, E.T.A. Hoffmann, Friedrich Schiller, Ludwig Thoma, derÂ&xnbsp;"Carmina burana", Erich Kästner u.v.a. zu den Themen "Wein", "Wahrheit" und dem "Kater danach"! (mit B. Vermeer)

 

 

am 28.Oktober um 20 Uhr

"Triangulo"

Triangulo
ist ein Trio bestehend aus Vocal, Gitarre und Percussion. Die Musik ist eine Mischung aus
Jazz und Latin Jazz mit brasilianischen Pop-Elementen. Das
Repertoire besteht haubtsächlich aus eigenen
Kompositionen angereichert mit ausgesuchten bekannten
Songs.
Info
Triangulo verbindet mit ihrer Musik, musikalische Welten. In
den Kompositionen werden Elemente aus klassische Jazz
Themen, Latin-Jazz, brasilianischer Pop-Musik und offenen
Improvisationen verarbeitet.
Die volle Stimme der Brasilianerin Cleo Cohrs nimmt das Publikum mit auf eine
musikalische Reise, getragen von fantastischen Grooves des Percussionisten Gert
Woyczechowski und den offenen Gitarrensounds des
Gitarristen Christian Bunge, quer durch Jazz, Bossa Nova, Blues
und Latin-Jazz mit brasilianischem Flair.

 

 

am 4. November um 20 Uhr

"Elvoice"

 

Â&xnbsp;Der Name Elvoice entstand weil Guido Regenhard zu lang und in manchen Sprachen schwer auszusprechenÂ&xnbsp; ist ! Und als Hauptbegriff für seine Legende on Stage , Elvoice ! simplyÂ&xnbsp; Elvoice ! Ist einfacher zu merken !

 

Bin ebenfalls im Januar geboren !Als ich 4 war sah die Filme Speedway und Roustabout!. Von da an waren Männer mit Strumpfhosen R Hood , Winnetou und Piratenfilme Â&xnbsp;passe ! Ich habe das noch in sw gesehen ! Elvis - Geile Musik ,Klamotten; Autos etc. ! Das warÂ&xnbsp; schon mächtig cool.

Im Laufe der Jahre habe ich viele Platten,Poster und Bücher bzw. wissenwertes gesammelt. Die Optik,die Stimme !Â&xnbsp; Das hat mich früh begeistert ! Mir hat Elvis viel gegeben..Wobei ich nicht den von seinem Management geschliffene Medizinschrank meine. Den viele vor Ihrem geistigen Auge flimmern haben. Sondern denÂ&xnbsp;" Wahren -ElvisÂ&xnbsp; ".Der SpaÃč am SpaÃč machen für andere hatte. Er sich selber aber dabei oft zurücknahm. Selber simply gestrickt war.Und ein Herz hatte ,das alles Singen konnte. If I can dream oder In the Ghetto. Lieder die immer noch oder auch leider wieder aktuell sind.

 

 

 

am Freitag den 5.11.

Trio Say Something

Von rauhem Swing zum eigenen Stil


Beeinflusst vom traditionellen Jazz, spielen die 3 Musiker ohne Harmonieinstrument Jazz mit neuen Einflüssen, inspirierter Neugier und ruhiger Gelassenheit, sodass sich neue Bilder und Atmosphären auftun. Hierbei erklingen Eigenkompositionen, die von Charles Mingus, Ornette Coleman und vielen mehr angestossen wurden und es geht dabei immer ums Ganze, um Aussagen, nicht um Eventualitäten. Dabei lebt die Musik vom wechselnden EinfluÃč der 3, sodass sich im dynamischen Prozess bei zeitweiliger Ekstase das klassische Schema von Solist und Begleitern zum Teil auflöst. Beat und Groove werden durch den Saxophonsound aufgenommen und es entsteht eine eigene Musik aus Harmonie, Spannung und Ãťberraschung.

Johannes Keller- Bass
Timo Warnecke- Schlagzeug
Charlotte Joerges -Saxophon Komposition

am Samstag den 12.11. um 19 Uhr

TIM LOTHAR



Eine Gitarre, eine auÃčerordentliche, starke Stimme und sehr persönliche Songs in
einer Intensität, die atemlos macht â€ô damit packt der Däne Tim Lothar sein Publikum.

Tim Lothar begann seine musikalische Karriere als Drummer in einer Bluesband.
Nach 25 Jahren hinter dem Schlagzeug entschloss er sich, Gitarre zu spielen und zu
singen. Mit Talent, starkem Willen und groÃčem musikalischem Gespür begann er
eine Karriere als Solokünstler und verschrieb sich ganz dem klassischen amerikanischen
Deltablues.


2006 brachte er seine Debüt-CD â€×Cut To The Bone” heraus, die in Dänemark und
dem Ausland mit begeisterten Kritiken aufgenommen wurde. Die nächste Veröffentlichung,
â€×In It For The Ride” (2008), wurde â€×Bestes Dänisches Blues Album” beim
Danish Music Awards (dem dänischen Grammy). Im gleichen Jahr wählte man Tim
Lothar in Dänemark zum â€×Blues Artist of the Year.” Januar 2014 erreichte er mit
eigenen Stücken das Semifinale der IBC (International Blues Challenge) in Memphis/
Tennessee.


Tim Lothar spielt in Clubs und auf Festivals in ganz Europa. Seine aktuelle CD
â€×Stories” mit ausschlieÃčlich selbst geschriebenen Stücken wurde ein sehr persönliches
Album mit Geschichten aus dem wirklichen Leben. Dieses Album, das spürt
man, kommt von einem gereiften Künstler, der seinen eigenen Stil gefunden hat. Das
belgische Portal â€×Reviewtheblues.com” schreibt über die aktuelle CD:
â€×(...) - again he shows us that he's one of the best European Delta Blues Musicians
around”

Award:
Ehrenpreis International â€ô German Blues Award 2014

Award winner:
Danish Blues Artist of the Year 2008

Award winner:
Best Danish Blues Album - Danish Music Awards 2009

Finalist:
International Songwriting Competition 2012

Semi-finalist:
International Blues Challenge (USA) 2014 (Tim Lothar & Holger Daub)

Tim has represented Denmark at Baltic Blues Challenge 2010 and

at the first European Blues Challenge 2011