Sonntag 01.08.21                                                         14.00 Uhr

 

VOGELBURGER - Duo


Bernd Vogelei (Gesang, Gitarre, Banjo) und Willie Burger (Gesang, Geige, Mandoline & Gitarre) bilden seit nunmehr 31 Jahren das Duo „VOGELBURGER“. Das Duo macht irische und anglo-amerikanische Musik – Songs und Instrumentals - und feiert in diesem Jahr gemeinsam mit Jürgen Schöffel das 30-jährige Band-Jubil um der “JOSIE WHITE REVIVAL BAND”. Neben irischen Klassikern wie „Whiskey in the Jar“, „Dirty Old Town“ oder
„Molly Mollone“ und Instrumentalstücken wie Jigs, Reels, Polkas, Barndances und Hornpipes gibt es von Bluegrass, Rock, Pop, Swing, Blues oder Jazz infizierte Saitensprünge. Bei Live-Auftritten werden die einzelnen Stücken stets von kleinen Anekdoten und Geschichten eingeleitet, die nicht nur lustige und hintergründige Informationen liefern, sondern auch die augenzwinkernde Herangehensweise der Band an ihre Musik charakterisieren. Mitsingen und Mitklatschen des Publikums sind ausgesprochen erwünscht, so lange die passende Tonart und der richtige Takt gefunden werden.

 

 





Mittwoch 04.08.21

18.00 Uhr

 

Benedikt Vermeer

"Kurt Tucholsky"

 

"Ein Ehepaar erzählt einen Witz", "Ein älterer, aber leicht betrunkener Herr", "Das Ideal", "Es wird nach einem Happy-end..." - wohl niemand verbindet politische und menschliche Analyse auf so leichte und witzig-zynische Weise. Zeitlos und pointiert zeigt er uns Schwächen und Stärken des Menschen, der Gesellschaft und seiner selbst

auf. Ob romantisch, ironisch, zornig, lustig oder weise - ein humorvoller, bunter Abend mit den vielen Facetten dieses großen Meisters.

 



Samstag 07.08.21

19.00 Uhr

 

Blues Rebel Revolt

 

Die Blues Rebellen von der Nordseeküste zelebrieren den Bluesrock - energiegeladen und wild! Das Trio um den Frontmann Sebastian Schmalz (voc, git) legt die volle Energie in jeden Ton und lebt vom dynamischen Zusammenspiel. Karsten Bräutigam (voc., bass) und Rolf Buers (voc., drums) liefern ein wuchtiges Fundament zu den wilden Solo-Eskapaden der Gitarre. Gespielt wird ein kraftvoller Mix aus eigenen Songs und bekannten Covers von Jimi Hendrix, The Allman Brothers Band, Stevie Ray Vaughan, ZZ Top und einigen mehr."

 

 

 



Sonntag 08.08.21

14.00 Uhr

 

Hascha kommt

 

Ex- Mushroam „Schlager der 50ger & 60ger“ Dieter („Hascha“) Hashagen erwartet Sie/Euch zu einem stimmungsvollen Nachmittag in der Pusta-Stube. Musikalische Darbietung : Akkordeon-Gesang-Rhythmus Mein Programm : Schlager der 50 u. 60ziger Jahre, aktuelle Schlager, Stimmung, Seemannslieder, Volkslieder, Oldies u. Rock´ and Roll.

 




Freitag 13.08.21                                                           19.00 Uhr

 

 

Summer Silence

 

das sind Tamara G. und Harald M. aus Bruchhausen-Vilsen. Das Gesangsduo gründete sich im Sommer 2020 und interpretiert bekannte Songs aus Swing, Folk, Soul, Pop...... Neu, Einfühlsam, Zweistimmig. Aus den Kontaktbeschränkungen der Pandemie heraus entstand die Idee zu sorgsam ausgewählten Akustik Playbacks zu singen. Für die Zukunft ist die Zusammenarbeit mit einem Instrumentalisten geplant.

 

 




Sonntag 15.08.21                                                      14.00 Uhr

 

 

Verajoy

sind die beiden Musiker Maria Joy Stork und Claudio Vera Valladares. Beide widmen ihr Leben der Musik mit Leib und Seele. Die Wege der Deutschen aus dem Wendland und des Spaniers von der Ferieninsel Teneriffa kreuzten sich vor rund 10 Jahren zum ersten Mal in Barcelona. Dem Duo war sofort klar, dass sie dafür bestimmt waren ihren (musikalischen) Weg zusammen zu gehen. In ihrer Musik kombinieren sie gekonnt sehr unterschiedliche Musikstile - wie Soul, Jazz, Blues und Elemente der spanischen Musik -, so dass eine harmonische und wirklich „soulige“ Mischung entsteht. Die Zuhörer sind immer im Bann der gefühlvollen, wahrlich beseelten Soulstimme Maria Joy´s und des vielseitigen, virtuosen Gitarrenspiels von Claudio Vera. Die Fans des Soul, Jazz, Blues Duos VeraJoy können sich  auf einen echten „musikalischen Genuss“ freuen!

 

 




Mittwoch 18.08.21                                                    18.00 Uhr

 

Benedikt Vermeer

 

"Die Feuerzangenbowle" 

 

 

(nach Heinrich Spoerl): "Pfeiffer mit drei f, die Dampfmaschin´, Sätzän sä säch!" All die famosen Charaktere und Zitate aus Buch und Film in einem herrlich humorvollen Solo wieder zum Leben erweckt! Die Schülerposse als zeitlose und tiefsinnige Studie einer einzigartigen Gattung Mensch - des Lehrers!

 

 




Freitag 20.08.21                                                               19.00 Uhr

 

Depui 

          mitreißender Folk Rock aus Norwegen

Vom Verkaufen der Seele, von der eigenen Bestimmung, von Hoffnung, vom Licht, von so manchen Schicksalsschlägen, vom Hinfallen und Aufstehen singt Bent Ivar Depui Tversland - und er singt eindrucksvoll. In Schlichtheit der Wortwahl ausdrucksstark auf den Punkt gebracht, beschreibt er nicht in Geschichten, sondern eher in Botschaften Szenen des Scheiterns und malt Bilder des Überwindens bis hin zu „alten Kinderträumen“ einmal ein König sein zu können, der durch seine Macht alles in der Welt wieder gut zu machen vermag. Die markante Stimme des norwegischen Frontmannes Bent Ivar Depui Tversland erinnert an eine Mischung aus Tom Waits und Joe Cocker. Die Musik der ist inspiriert von Balkanrhythmen und französischen Chansons, von Gipsymusic und Rock mit einer gehörigen Prise Folk Music. Seit 2014 touren DEPUI mit internationaler Besetzung. Neben dem Frontmann Bent Ivar Depui Tversland gehören Regina Mudrich (Violine), Tom Anders Klungland (Gitarre) und Martin Zemke (Bass) zur Besetzung.

 



Sonntag 22.08.21                                                   14.00 Uhr

 

Jazztination

 

Der Name steht für das breite, faszinierende Spektrum des Jazz, von Oldtime über Swing und Latin bis hin zu Bebop- und Cooljazz-Titeln. Die stilistische Vielfalt der Gruppe spiegelt die Lebensläufe der Musiker wider, die alle im Laufe ihrer Musikerkarrieren verschiedene Phasen durchlaufen haben, aber stets dem Jazz treu geblieben sind. Flotten Swing-Stücken stehen gefühlvollen Balladen gegenüber, neben bekannten Standards umfasst das Repertoire der Gruppe auch einige weniger bekannte, überraschende Stücke. Latin-Rhythmen sind ebenso zu vernehmen wie Anklänge an Zirkus- und Klezmermusik. Das facettenreiche Spiel der drei Musiker wird unterstützt durch den Gebrauch verschiedener Instrumente, die immer wieder neue Klangfarben entstehen lassen. Das Trio, bestehend aus Hansjörg Klotz (Klarinette, diverse Saxophone und gelegentlich Gesang), Klaus Trutz (Gitarre und Banjo) sowie Karl-Heinz Viola am Kontrabass, brennt darauf, nach langer, Pandemie-bedingter Zwangspause endlich wieder sein Publikum unterhalten zu können!

 




Freitag 27.08.21

19.00 Uhr

 

Raphaëlle Mellet

 

 

die deutsche Wienerin französischer Herkunft, nimmt Sie mit auf eine zauberhafte Reise durch ihre drei Heimatländer und darüber hinaus ins Herz des menschlich- allzumenschlichen. Eine Reise voller Humor und Tiefe und Abwechslung, denn eines bringt die Verwandlungskünstlerin immer mit: den Mut zu Fühlen, mit allem was da ist, und die Einladung zum größten verbliebenen Abenteuer: nachhause zu kommen in der eigenen Lebendigkeit, oder auch: einfach zu leben!”

Chansons aus Wien Paris Berlin

u.a. von Brel bis Kreisler, von Barbara bis Danzer

 

 



Samstag 28.08.21

19.00 Uhr

 

Grand Ole Carpets

 

Wenn die „ Carpets “ ihren Teppich ausrollen, ist Wohnzimmeratmosphäre

garantiert. Einst aus einem Folk-Duo entstanden präsentieren die vier Musiker

aus dem Worpsweder Umland ihren Mix aus Country- und Folk-Songs stets

ehrlich und handgemacht. Auch der mehrstimmige Gesang von „The Grand Ole Carpet“, begleitet von Banjo, Kontrabass, Steel Guitar und Handharmonika, verleiht ihnen einen unverwechselbaren Sound.

 



Im Rahmen des Bremer Kultursommers Sommer Summarum

 

Tickets ausschließlich im VVK unter www.nordwest-ticket.de

 

Sonntag 29.08.21                                                     14.00 Uhr

 

Goldilocks and the Nightingale

 

 

„Von Herzen harmonisch, mit Verstand fabriziert.“ und „Sie schreiben Songs, die Geschichten erzählen, poetisch, lyrisch und gefühlvoll. Ihre Melodien erinnern an den Folk der 1970er-Jahre und an das jazzige Lebensgefühl jener Generation, die sich nach Frieden und Selbstverwirklichung sehnte.“ – so beschreiben Zuhörer und Freunde die Band „Goldilocks and the Nightingale“, die 2011 als Folk-Musikprojekt von Sängerin und Songwriterin Melanie Neuhöfer entstand. 2013 nahm das Projekt aber konkrete Züge an, als Karsten Block, ebenfalls Songwriter, dazu stieß. Neue Songs entstanden, die eine sowohl poppige als auch rockige Note erhielten. Ende 2016 erschien ihr selbstproduziertes

Debutalbum „Ghost in your heart“, das mit vollem Band-Arrangement aufgenommen wurde. Auf der Bühne präsentiert sich das Duo jedoch in einem sehr intimen, ruhigen Rahmen, mit akustischer Gitarre und 2-stimmigem Gesang.