Sonntag 01. Mai 2022

14:00 Uhr

 

HART BACKBORD
Salty Dogs

 

Finstere Hafenkneipen und zwielichtige Gestalten, Walfang vor Grönland, der Himmel für den irischen Fischer, der Golf von Mexiko und viel rotes Licht in Südaustralien – davon erzählen die Seasongs der Gruppe HART BACKBORD. Shanties, rhythmische Songs, verträumte Balladen und stimmungsvolle Lieder der Seeleute, die im 19. Jhdt. auf den großen Rahseglern die Weltmeere befuhren. Die Songs hat HART BACKBORD bei den großen britischen Folk-Sammlern gefunden; dort wird berichtet: Das Schiff ist überhaupt nicht schön, der Kapitän ist der leibhaftige Satan und der ganze Job ist eine fürchterliche Strapaze – alles fernab von falscher
Seefahrtsromantik und schnulzigen Seemannsschlagern. Aber im Gegensatz zum unglaublich harten Leben der Seeleute auf See sind die Lieder sehr melodisch und vielseitig. Die Mannschaften der Segler waren oft aus vielen Nationalitäten gemischt, so dass französische, italienische, skandinavische, englische und auch deutsche Musik Einfluss auf die Gesänge nahm. Eine besondere Klangfarbe brachten die farbigen Seeleute mit, die diese Musik noch mit Gospel- und karibischen Elementen würzten. So entstand eine faszinierende Kulturmischung: Shanties - weltweit die einzige Form wirklich internationaler Folklore.  Zusammen mit der passenden Moderation, in der HART BACKBORD gern etwas zu den Songs und gelegentliches Seemannsgarn erzählt, erhält das Publikum einen unterhaltsamen Einblick in die Kulturgeschichte der Seeleute dieser Epoche.

 





Mittwoch 04. Mai 2022

18:00 Uhr

 

Benedikt Vermeer

"Ringelnatz"

 

"Jeder spinnt auf seine Weise, der Eine laut, der Andere leise" Berühmtes und Vergessenes eines großen Poeten. "Der männliche Briefmark", "Die Ameisen", "Die Ofenkachel", "Und plötzlich steht es neben dir" - Romantisch-skurril, derb-komisch, nachdenklich-philosophisch... ein neuer Blick auf Ringelnatz!

 

 



Freitag 06. Mai 2022

19:00 Uhr

 

Jazztination

 

Der Name steht für das breite, faszinierende Spektrum des Jazz, von Oldtime über Swing und Latin bis hin zu Bebop- und Cooljazz-Titeln. Die stilistische Vielfalt der Gruppe spiegelt die Lebensläufe der Musiker wider, die alle im Laufe ihrer Musikerkarrieren verschiedene Phasen durchlaufen haben, aber stets dem Jazz treu geblieben sind. Flotten Swing-Stücken stehen gefühlvollen Balladen gegenüber, neben bekannten Standards umfasst das Repertoire der Gruppe auch einige weniger bekannte, überraschende Stücke. Latin-Rhythmen sind ebenso zu vernehmen wie Anklänge an Zirkus- und Klezmermusik. Das facettenreiche Spiel der drei Musiker wird unterstützt durch den Gebrauch verschiedener Instrumente, die immer wieder neue Klangfarben entstehen lassen. Das Trio, bestehend aus Hansjörg Klotz (Klarinette, diverse Saxophone und gelegentlich Gesang), Klaus Trutz (Gitarre und Banjo) sowie Karl-Heinz Viola am Kontrabass, brennt darauf, nach langer, Pandemie-bedingter Zwangspause endlich wieder sein Publikum unterhalten zu können!

 





Sonntag 08. Mai 2022

14:00 Uhr

 

1. Bremer Ukulelenorchester

 

Konzertankündigungen haben einen langen Vorlauf. So sitzen wir hier im Januar, blicken dem bösen Ominösikron-Monster ins gierig klaffende Maul und freuen uns auf den Mai. Der Auftritt in der Puszta Stube wird für uns einer der ersten nach langer Zwangspause sein. Wir hoffen, dass die Probenzeit schon wieder für neues Repertoire reicht, aber unsere „Klassiker“ machen auch viel Spass, Hauptsache, es kann wieder gespielt werden. Wie immer poppig, ukelig, maritim, vielfältig, fröhlich, vielstimmig, mit Möglichkeit zum Mitsingen. Wir freuen uns auf Euch: Orchesterchef J.O.Groddek und um die 20 Ukulelenverrückte.

 




Freitag 13. Mai 2022

19:00 Uhr

 

High Octane

 

Classic Rock, Blues und Soul. Besetzung: Michi Gienapp, voc,git, Michi Rest, bass, Dieter Kunert, git, Guy Halbot, drums. Mit jahrzehntelanger Erfahrung auf den Bühnen, wird mit großem Herzblut und gnadenloser Show abgerockt.

 

 




Sonntag 15. Mai 2022

14:00 Uhr

 

Bremen Babylon Bohème Tanztee mit DJ Guido Bolero

 

Schellackplatten DJ Guido Bolero präsentiert Swingmusik und Artverwandtes vom Originalmedium Schellackplatte mit stilechter Soundanlage.

Von der Tanzmusik der Wilden Zwanziger über die goldene Swing- und Jazz-Ära der 30er Jahre bis zum Big Band Swing der 40er und dem Rock’n’Roll der 50er – alles zum Tanzen, Mitwippen, Mitsingen oder einfach nur zum geneigten Zuhören. Neben dem klassischen Auflegen zum Tanzen als Schellack DJ präsentiert Guido Bolero darüber hinaus in unterhaltsamer Moderation Funfacts aus der Zeit sowie berühmte Originalversionen von Liedern aus den 20er und 30ern, die wir von viel späteren Interpreten kennen, z.B. "Georgia on My Mind" von Ray Charles und "Are You Lonesome Tonight" von Elvis Presley, "Ain't She Sweet" von den Beatles und greift auch ab und an zur Ukulele, um ein Liedchen live zu präsentieren. Am liebsten wird flotte Swingmusik in vielen Variationen, Deutsch, Englisch und auch Italiener, Franzosen oder Kubanische Musik gespielt… Selbstverständlich dürfen da auch schwelgerische Tangos nicht fehlen. Frei nach dem Motto: "Swinging Hits for Hearts and Hips"

 



Freitag 20. Mai 2022

19:00 Uhr

 

Monsieur Pompadour

 

Ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose überzeugen mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

Besetzung:

Ernesto: Gesang, Gitarre

Ferenc Krisztián Hegedütok: Violine, Gesang, singende Säge

Florian von Frieling: Gitarre, Mandoline, Banjo, Gesang

Antti Virtaranta: Kontrabass, Gesang






Samstag 21. Mai 2022

19:00 Uhr

 

Birds of a Feather

 

Mit dem Konzert von Birds of a Feather macht der Bremer Musiker Willie Burger und Gastgeber seiner Konzertreihe "Saturday's Burger" einen Saitensprung ins Bremer Blockland.

Amy und Ryan - alias Birds of a Feather - sind ein Beispiel für die ungezähmte und Energie spendende Kraft der Musik.

Sie spielten schon auf großen und kleinen Bühnen an verschiedenen Orten und in verschiedenen Ländern. Mit der unverwechselbaren Harmonie ihrer vereinten Stimmen erzählen Amy und Ryan mit einfühlsamen Folk- & Pop-Songs Geschichten aus ihrem Leben, die berühren und die Zuhörer vielleicht an eigene erinnern. Mit ihrer Musik weben sie einen wunderbaren Soundteppich, der gleichsam gefühlvoll und virtuos die Zuhörer auf musikalische Reisen mitnimmt.

 



Das Konzert muss wetterbedingt leider verschoben werden, der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben

Sonntag 29. Mai 2022

14:00 Uhr

 

Sebastian Schmalz

 

"Auf seine unnachahmliche Art und Weise spielt Sebastian sein breit gefächertes Programm aus eigenen Stücken und ausgesuchten Coversongs, die man nicht an jeder Ecke hört.

Mit einer großen stilistischen Bandbreite gibt es eine mitreißende musikalische Reise durch viele Jahrzehnte der Musikgeschichte."